Lebensraum grünes Dach

Auf den ersten Blick wirkt es recht unscheinbar, doch mit dem begrünten Dach auf dem Haus der 1000 Seen besitzt das Müritzeum am Rande der Altstadt von Waren (Müritz) einen besonderen Lebensraum für Flora und Fauna. „Diese ungewöhnlichen Habitate wurden in Deutschland bislang kaum untersucht, was uns in Zusammenarbeit mit Experten und Bürgerwissenschaftlern (Citizen Scientists) bewog, ein besonderes Projekt zu entwickeln“, so Dr. Küster, Geschäftsführer im Müritzeum. Als Projektpartner sind hierbei vor allem der Entomologische Verein Mecklenburg e.V. um Dr. Volker Thiele, die Warener Fachgruppe Botanik „Carl Struck“ des NABU-Regionalverbandes Müritz sowie Dr. Anselm Krumbiegel hervorzuheben.

Gemeinsam mit den Experten werden in den kommenden zwei Jahren auf dem grünen Dach systematisch die Pflanzen und Insekten erfasst, um u.a. zu sehen, wie sich der Pflanzenbestand seit der Aussaat vor gut 15 Jahren verändert hat, welche Schmetterlingsarten auf den Flächen vorkommen und wie sie diesen Lebensraum nutzen. 
Erfahren Sie mehr über dieses spannende Projekt auf der eigenen Projektseite zum Lebensraum grünes Dach.

Nach oben scrollen

Geänderter Eingang zum Müritzeum

Das Müritzeum wird noch schöner. Hierfür finden momentan umfassende Modernisierungsarbeiten im Empfangsbereich statt – Sie können uns weiterhin täglich von 10 bis 19 Uhr besuchen. Alle Ausstellungsbereiche sind geöffnet und können erkundet werden, lediglich der Eingang zum Müritzeum erfolgt derzeit über das Haus der Sammlungen in der Friedensstraße 5.