Outdoor-Ausstellung: Mecklenburg-Vorpommern – Wo Natur Zuhause ist

Outdoor-Ausstellung in Waren

Die Bilder der Outdoor-Ausstellung zeigen die besondere Vielfalt der Natur in Mecklenburg-Vorpommern – ein großartiges Erlebnis zu jeder Jahreszeit. Ausstellungsort ist vom 01.Juli bis zum 11. August das südliche Ufer am Tiefwarensee in Waren (Müritz).

Wer unberührte Natur entdecken will, ist in Mecklenburg-Vorpommern genau richtig. Drei Nationalparks, drei Biosphärenreservate und sieben Naturparks bewahren eine sagenhafte Tier- und Pflanzenwelt. Ein Drittel von Mecklenburg-Vorpommern steht unter Naturschutz – so viel wie in keinem anderen Bundesland. Über 30 Naturerlebniszentren zeigen, wie Natur tickt.

Die Outdoor-Ausstellung ist ein Projekt des Netzwerkes Naturerlebniszentren, zu dem auch das Müritzeum gehört, in Kooperation mit der Kur- und Tourismus GmbH Zingst, mit freundlicher Unterstützung des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Mit der Augmented Reality App „So tickt Natur“ gehen Sie in der Ausstellung u. a. mit Videos und 360-Grad-Ansichten auf eine ganz besondere Reise durch die Natur und Erlebniszentren in Mecklenburg-Vorpommern. Laden Sie sich die App vor Ihrem Besuch einfach hier herunter.

Die Fotografen der Ausstellung sind Timm Allrich, Ronny Blohm, Ralf Eppinger, Felix Gänsicke, Thomas Grundner, Martin Harms, Sven Lamprecht, Mario Müller, Peter Prast, Klaus-Herbert Schröter.

Die Wanderausstellung war im letzten Jahr bereits im Zoo Rostock und am Strand von Zingst zu Gast. Bis voraussichtlich Mitte August sind nun die Bilder am südlichen Uferweg entlang des Tiefwarensees in Waren bei einem Spaziergang unweit von der Altstadt und dem Müritzeum zu sehen.

Pressekontakt:

Karin Franz
Marketing
E-Mail: marketing@mueritzeum.de

Müritzeum gGmbH
Zur Steinmole 1
17192 Waren (Müritz)
Telefon (03991)633 68-19
Fax (03991) 633 68-10
www.mueritzeum.de

Nach oben scrollen

Geänderter Eingang zum Müritzeum

Das Müritzeum wird noch schöner. Hierfür finden momentan umfassende Modernisierungsarbeiten im Empfangsbereich statt – Sie können uns weiterhin täglich von 10 bis 19 Uhr besuchen. Alle Ausstellungsbereiche sind geöffnet und können erkundet werden, lediglich der Eingang zum Müritzeum erfolgt derzeit über das Haus der Sammlungen in der Friedensstraße 5.