Literatur

DSCN6188

Lesung „Der Zweifler“ mit Autor Hans-Jürgen Ahnsehl

Die Stadtbibliothek Waren lädt alle Interessierten am Freitag, den 24. Mai 2024, um 17:00 Uhr ein, der Lesung des Romans „Der Zweifler“ mit Autor Hans-Jürgen Ahnsehl beizuwohnen. Mit seinem Roman will der Autor auf das immer noch aktuelle Problem des Ost-West-Verhältnisses aufmerksam machen, insbesondere auf die immer noch fehlende Anerkennung ostdeutscher Lebensleistungen. In seinem zweiten […]

Lesung „Der Zweifler“ mit Autor Hans-Jürgen Ahnsehl Mehr

André Kowalski

++ NEUER TERMIN & NEUES PROGRAMM ++ Jürgen von der Lippe liest „Sextextsextett“

Ursprünglicher Termin: 16.10.24, ursprüngliches Programm: „Sex ist wie Mehl“; Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Schon der Titel Sextextsextett, Zungen- und Eisbrecher im Gespräch zugleich. Was verspricht er? Alles, was sie wollen und noch mehr: Viel Zeitgeist, der mal zeitlos daherkommt, mal geistlos, Antworten auf drängende Fragen wie: Was leistet Sprache bei Haarausfall, wie macht

++ NEUER TERMIN & NEUES PROGRAMM ++ Jürgen von der Lippe liest „Sextextsextett“ Mehr

Charlotte Gneuss

„Gittersee“ Lesung mit Charlotte Gneuß

Lesung und Gespräch mit der Autorin Charlotte Gneuß 1976, im Dresdner Vorort Gittersee: Karin ist 16, hütet ihre kleine Schwester und hilft der renitenten Großmutter im Haushalt, die ihrer Zeit als Blitzmädel hinterhertrauert. Karins Vater verzwei­felt an der Reparatur seines Škodas wie an der des Familienlebens, und ihre Mutter würde am liebsten ein anderes Leben

„Gittersee“ Lesung mit Charlotte Gneuß Mehr

Autorenbild Regina Scheer

„Bittere Brunnen“ Hertha Gordon-Walcher und der Traum von der Revolution.

Die Lebensgeschichte einer außergewöhnlichen Frau – ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2023 – Regina Scheer Eine Alternative zum Kapitalismus ist möglich, eine Welt ohne Krieg, Armut und Ausbeutung: davon ist die junge Jüdin Hertha Gordon, später Walcher, überzeugt, als sie sich in den 1910er-Jahren den Sozialisten anschließt und in den Kampf stürzt. Hautnah

„Bittere Brunnen“ Hertha Gordon-Walcher und der Traum von der Revolution. Mehr

Nach oben scrollen

Geänderter Eingang zum Müritzeum

Das Müritzeum wird noch schöner. Hierfür finden momentan umfassende Modernisierungsarbeiten im Empfangsbereich statt – Sie können uns weiterhin täglich von 10 bis 19 Uhr besuchen. Alle Ausstellungsbereiche sind geöffnet und können erkundet werden, lediglich der Eingang zum Müritzeum erfolgt derzeit über das Haus der Sammlungen in der Friedensstraße 5.