Naturhistorische Landessammlungen

Bibliothek/Archiv

Bibliothek/ Archiv

Seit 1866 wächst die umfangreiche naturwissenschaftliche Fachbibliothek als Teil der Naturhistorischen Landessammlungen vor allem durch Schenkungen und Nachlässe stetig an.

Sie umfasst rund 11.800 Titel mit zahlreichen mehrbändigen Werken. Die Bücher werden für die wissenschaftliche Forschung im Müritzeum verwendet und sind auf Anfrage auch für alle Interessierten zugänglich. Zu den hauptsächlichen Sammlungsbereichen der Bibliothek gehören der historische Buchbestand mit Titeln vom 16. bis zum 19. Jahrhundert und jüngere Literatur zur Botanik, Zoologie, Geologie und Naturgeschichte. Ergänzend kamen Themen zum Natur- und Landschaftsschutz, zur Geografie, Landschaftsgeschichte sowie zur Ur- und Frühgeschichte des Menschen und Historie Mecklenburgs hinzu. Das älteste Buch „Hortus medicus et philosophicus in quo plumnarum stiripium breves deskriptiones“ (Pflanzenbestimmungsbuch mit pharmazeutischer Bedeutung) von Joachim Camerarius stammt aus dem Jahre 1588.

Mit Standardwerken zur Regionalgeschichte zählt auch der historische Buchbestand „Mecklenburgica“ zu den Sammlungsbereichen der Bibliothek. Die Bücher wurden seit der Gründung des damaligen „Heimatmuseums“ im Jahr 1929 gesammelt und enthalten Titel aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Besonders wertvoll für die regionalgeschichtlichen Forschungen sind die Reihen: „Großherzoglicher Mecklenburg-Schwerin´scher Staatskalender“ (1796–1912), „Mecklenburgisches Urkundenbuch (1836–1936) und die Jahrbücher des Vereins für „mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde“ (1838–1911).

© Sammlungsfotografen/Müritzeum
© Sammlungsfotografen/Müritzeum

Im Archiv der Bibliothek befinden sich außerdem (historische) Schriftenreihen zu naturwissenschaftlichen Themen, Karten und Fotos. Der Bestand an Schriftenreihen umfasst 300 abgeschlossene und 112 Schriftenreihen, die durch einen Schriftentausch mit zahlreichen naturkundlichen Museen aus Deutschland und Europa ständig erweitert werden. Neben den Schriften sind im Archiv von schwarz-weiß Fotos über Dias bis zu Digitalfotos ca. 80.000 Fotos zu finden.

Sie ergeben zusammen mit Felddokumentationen, Sammlungsunterlagen und zum Teil historischen Handschriften einen bedeutenden Fundus an Wissen, den die SammlerInnen, NaturforscherInnen- und fotografenInnen den (nach)folgenden Generationen hinterlassen haben.

Öffnungszeiten Bibliothek
Montag – Donnerstag von 10.00 – 14.00 Uhr

Bitte nehmen Sie für eine Anmeldung und weitere Absprachen bezüglich der Bibliothek und dem Archiv Kontakt mit unserer Bibliothekarin Monika Vibrans unter m.vibrans@mueritzeum.de auf.

Im Sammlungsbestand  befindet sich auch eine kleine aber wertvolle Kartensammlung.

Historische Landkartensammlung

Im Sammlungsbestand  befindet sich auch eine kleine aber wertvolle Kartensammlung.

Foto: Die Sammlungsfotografen/Müritzeum

Botanische Sammlung

Die Pflanzensammlung umfasst Farne, Blütenpflanzen, Moose, Algen, Pilze, aber auch Sondersammlungen wie Samen oder Holzproben.

Foto: Sammlungsfotografen/Müritzeum gGmbH

Geologische Sammlung

Die geologische Sammlung umfasst heute mehr als 25.000 Gesteine, Minerale und Fossilien.

Foto: Sammlungsfotografen/Müritzeum gGmbH

Zoologische Sammlung

Verbleib von besonders historischer naturwissenschaftlicher Sammlungen aus Mecklenburg–Vorpommern 

BesucherInfos

Foto: Mirko Runge/Müritzeum

Veranstaltungen

Ausstellungen, Aktionstage, Bastelangebote und vieles mehr finden Sie in unserer Veranstaltungsübersicht

Uhu

Region

Ausflugsziele rund um die Müritz haben wir für Sie in unserem digitalen Schaufenster zusammengefasst

Ansicht in den Shopbereich des Foyers

Shop

Ob tolles Kinderbuch, ein Andenken an Ihren Urlaub oder Onlinetickets – all das finden Sie im Onlineshop

Scroll to Top