lat. Bezeichnung: Aspius aspius (L.)

Artbeschreibung:
Der Rapfen ist ein silbrig glänzender Fisch mit dunklem Rücken und dunklen Flossen. Sein langgestreckter, seitlich abgeflachter Körper hat einen spitzen Kopf mit weiter Maulspalte und eine große, tief ausgeschnittene Schwanzflosse. Sein zahnloses Maul ist leicht oberständig und die weite Maulspalte reicht bis unter die Augen.

Lebensraum und Lebensweise:
Der Rapfen ist ein geselliger Oberflächenfisch in Flüssen und Flussseen Mittel- und Osteuropas – auch in den Haffen der Ostsee. Ältere Tiere leben als räuberische Einzelgänger, die sich bisweilen auch von Kleinsäugern und Vögeln ernähren. Nach einer Aufwärtswanderung wird der Laich auf Kiesbänken abgelegt. Durch Ausbau (meist Begradigung) der Flüsse kommt es zur Zerstörung der Laichplätze und damit leider auch zur Gefährdung des Fortbestandes dieser Art.

Nahrung: Anfluginsekten, Fische, Frösche

Laichzeit: April – Juni

Größe: 50 cm – maximal 1 m

Andere Namen:
Schied, Raap, Raape, Mülpe, Zalat

Verwechslungen:
Junge Rapfen können mit der Ukelei verwechselt werden.

Unterschiede:
Die Ukelei hat ein größeres Auge im Verhältnis zur Körpergröße, einen stärkeren Silberglanz und leicht ausfallende Schuppen.

Schon gewusst:

Der Rapfen ist der einzige typische Raubfisch in der Familie der Karpfenfische.

Schon gewusst?

Der Rapfen ist der einzige typische Raubfisch in der Familie der Karpfenfische.

BesucherInfos

Behindertenfreundlich

Barrierefreiheit

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

hund

Hunde erlaubt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

schulklasse_klassenfahrt_angebote

Führungen

Was Fische im Winter machen, wie aus einem ungeordneten Chaos eine Sammlung wird und was hinter den Kulissen unserer Aquarien passiert, zeigen wir Ihnen in unseren spannenden Führungen. Unsere Experten verraten Geheimnisse aus der Unterwasserwelt, zeigen Ihnen das Reich von Tieren, Pflanzen und Natur und durchstöbern die Sammlungen des Müritzeums.

Scroll to Top