lat. Bezeichnung: Pungitius pungitius (L.)

Artbeschreibung:
Der Neunstachlige Stichling ist die kleinste Fischart unserer heimischen Gewässer. Der langgestreckte, schmale Körper ist schuppenlos und der Schwanzstiel trägt Knochenplatten. Die spitze Schnauze hat eine kleine, leicht oberständige Maulspalte, auf dem Rücken befinden sich acht bis elf einzeln stehende, bewegliche Stacheln.

Lebensraum und Lebensweise:
Der Neunstachlige Stichling ist ein Bewohner kleiner Binnengewässer (Gräben, Tümpel, Sölle), Uferregionen kleiner Seen und der Küstenregionen Nordeuropas, Nordasiens und Nordamerikas. Die Verbreitung der Art im Binnenland ist relativ unbekannt, im Brackwasser der Ostsee ist sie ausgesprochen häufig. Das Männchen baut zur Laichzeit ein frei hängendes Nest zwischen Pflanzen.

Nahrung: Kleintiere

Laichzeit: April – August

Größe: 3 – maximal 7 cm

Andere Namen:
Zwergstichling, Kleiner Stichling

Verwechslungen:
Verwechslungen sind mit dem Dreistachligen Stichling möglich.

Unterschiede:
Die Anzahl der Stacheln auf dem Rücken ist Unterscheidungsmerkmal. Außerdem ist der Neunstachlige Stichling schlanker.

Schon gewusst:

Während der Laichzeit sind die Männchen samtschwarz gefärbt.

Interessantes über Stichlinge unter dem Titel Stichlinge – klein, außergewöhnlich und wehrhaft finden Sie hier.

Schon gewusst?

Während der Laichzeit sind die Männchen samtschwarz gefärbt.

BesucherInfos

Behindertenfreundlich

Barrierefreiheit

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

hund

Hunde erlaubt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

schulklasse_klassenfahrt_angebote

Führungen

Was Fische im Winter machen, wie aus einem ungeordneten Chaos eine Sammlung wird und was hinter den Kulissen unserer Aquarien passiert, zeigen wir Ihnen in unseren spannenden Führungen. Unsere Experten verraten Geheimnisse aus der Unterwasserwelt, zeigen Ihnen das Reich von Tieren, Pflanzen und Natur und durchstöbern die Sammlungen des Müritzeums.

Nach oben scrollen

Geänderter Eingang zum Müritzeum

Das Müritzeum wird noch schöner. Hierfür finden momentan umfassende Modernisierungsarbeiten im Empfangsbereich statt – Sie können uns weiterhin täglich von 10 bis 19 Uhr besuchen. Alle Ausstellungsbereiche sind geöffnet und können erkundet werden, lediglich der Eingang zum Müritzeum erfolgt derzeit über das Haus der Sammlungen in der Friedensstraße 5.