lat. Bezeichnung: Barbus barbus (L.)

Artbeschreibung:
Der langgestreckte, schlanke Körper der Barbe hat ein unterständiges, rüsselartig vorstülpbares Maul, fleischige Lippen und vier gut ausgeprägte Bartfäden am Oberkiefer. Mit Stückmassen bis zu 15 kg gehören Barben zu den größten Weißfischarten in Mitteleuropa.

Lebensraum und Lebensweise:
Barben sind gesellige Grundfische in sauberen Vorgebirgsflüssen (Barbenregion) Mittel-, Ost- und Südosteuropas. Die dämmerungs- und nachtaktiven Tiere bevorzugen kiesige und sandige Gründe. Zur Laichzeit ziehen die Barben in Schwärmen stromaufwärts, die Eier werden an Steine geklebt und die Larven schlüpfen nach 7-14 Tagen. Durch Verschmutzung und Ausbau der Flüsse ist die Art im Osten Deutschlands auf äußerst geringe Restbestände reduziert.

Nahrung: Bodentiere, Laich

Laichzeit: Mai – Juli

Größe: 30 – maximal 90 cm

Andere Namen:
Flussbarbe, Barme, Barbel, Bambet, Sauchen, Pigge, Bigge, Berger, Sömer

Verwechslungen:
Jungfische können mit Gründlingen verwechselt werden.

Unterschiede:
Jungbarben sind nicht gefleckt.

Schon gewusst:

Bachforellen passen sich im Wachstum sehr stark der Gewässergröße an. So kommen in kleinen Bächen regelrechte Zwergformen vor.

Schon gewusst

Bauchfleisch und der Laich sind während der Laichzeit leicht giftig und sollten daher nicht gegessen werden.

BesucherInfos

Behindertenfreundlich

Barrierefreiheit

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

hund

Hunde erlaubt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

schulklasse_klassenfahrt_angebote

Führungen

Was Fische im Winter machen, wie aus einem ungeordneten Chaos eine Sammlung wird und was hinter den Kulissen unserer Aquarien passiert, zeigen wir Ihnen in unseren spannenden Führungen. Unsere Experten verraten Geheimnisse aus der Unterwasserwelt, zeigen Ihnen das Reich von Tieren, Pflanzen und Natur und durchstöbern die Sammlungen des Müritzeums.

Nach oben scrollen

Geänderter Eingang zum Müritzeum

Das Müritzeum wird noch schöner. Hierfür finden momentan umfassende Modernisierungsarbeiten im Empfangsbereich statt – Sie können uns weiterhin täglich von 10 bis 19 Uhr besuchen. Alle Ausstellungsbereiche sind geöffnet und können erkundet werden, lediglich der Eingang zum Müritzeum erfolgt derzeit über das Haus der Sammlungen in der Friedensstraße 5.