Erfolgreiche Neueröffnung des „Alt Waren“ im Müritzeum

Seit dem 05. März 2024 sieht man viele strahlende Gesichter im neu eröffneten Restaurant „Alt Waren“. Ab sofort ist das beliebte Warener Restaurant im Natur-Erlebnis-Zentrum am Herrensee zu finden. Zum erfolgreichen Start beglückwünschte Bürgermeister Möller, als Vertreter unserer beiden Gesellschafter, die neuen Betreiber der Gastronomie im Haus der 1000 Seen. In den letzten Tagen herrschte reges Treiben und viele Neugierige kamen zum Essen vorbei. Das dies so bleibt, hoffen nicht nur die Gesellschafter, sondern auch wir.

Das zwölfköpfige Team um Birgit Hoffmann freut sich über die neuen Räumlichkeiten und wird auch weiterhin neben dem „Alt Waren Spezial“ und den beliebten Schnitzelvariationen auch die besonderen Highlights Riesen-Schweinshaxe und Mecklenburger Schweinebraten im Angebot haben. Außerdem wird auch Neues hinzukommen, denn mit der größeren Küche im Müritzeum können dann auch neue Möglichkeiten, wie Catering-Dienste, angeboten werden. Auf jeden Fall werden sich die Stammkunden kulinarisch nicht neu orientieren müssen und die herzliche Atmosphäre wird es mit dem alten Team ohnehin weiterhin geben.

Auch die Zusammenführung der einzigartigen Architektur des Müritzeum-Hauptgebäudes mit der langjährigen Tradition und dem historischen Ambiente des „Alt Waren“ ist geglückt. Geschäftspartner Matthias Müller hat in enger Abstimmung mit dem Müritzeumsgeschäftsführer Dr. Mathias Küster ein Konzept entwickelt, das die Geschichte des Warener Traditionsunternehmens am neuen Standort erfolgreich weitererzählt. „Für unsere Gäste ist die Eröffnung der Gastronomie hier vor Ort ein Gewinn, denn jeder weiß, dass zu einem erlebnisreichen Tag in einem Museum, Zoo oder eben im Müritzeum ein gutes Essen gehört. Mit den typischen Mecklenburger Speisen geht die Liebe zu unserer Region dann dem Gast auch durch den Magen. Wir freuen uns auf das Team von Alt Waren“, resümiert Dr. Küster.

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und der Speisekarte finden Sie hier

 

Nach oben scrollen