Veranstaltungskalender Müritzeum

Mittwoch, 05.08. von 10:00 bis 12:00 Uhr im Müritzeum

Wer wohnt auf der Insektenwiese? - Ferienaktionstag im Müritzeum

Insektenwiese im MueritzeumIm Sommer blüht uns summt es überall. Wir nehmen unsere Insektenwiese einmal genauer unter die Lupe. Welche wichtigen Aufgaben haben die Insekten und warum ist es so wichtig sie zu schützen? Gemeinsam begeben wir uns auf eine Entdeckungstour und machen Bekanntschaft mit Käfer, Schmetterling & Co.


Wichtiger Hinweis: Die gesamte Veranstaltung findet im Außengelände statt. Bitte entsprechende Kleidung mitgeben. Ein Mund-Nasen-Schutz ist trotzdem mitzuführen, da durch die Ausstellung nach draußen gegangen wird. Bei der Anmeldung ist die Angabe der personenbezogenen Daten notwendig.


Begrenzte Teilnehmerzahl - nur mit Voranmeldung.
Anmeldung unter Tel. 03991 - 63 36 80
Preis: 5 Euro pro Kind


Dienstag, 11.08.2020, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Müritzeum

ABGESAGT: Tauchereinsatz im Tiefenbecken - dem Highlight in Deutschlands größtem Aquarium für heimische Süßwasserfische - keine Moderation

Fische im Aquarium


Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist eine Moderation zum Tauchereinsatz derzeit nicht möglich.


Beobachten Sie einen erfahrenen Taucher bei seinen Reinigungsarbeiten im Tiefenbecken, während er von hunderten silbrig glänzenden Maränen umschwärmt wird. Erfahren Sie Interessantes über das Großaquarium im Müritzeum. Gehen Sie, gemeinsam mit dem Moderator, vielen Fragen auf den Grund! Warum bilden einige Fischarten Schwärme? Welche Arten sind besonders bedroht und warum? Wie alt werden Fische? Was fressen die Fische im Müritzeum? Die Antworten bekommen Sie während eines einstündigen Taucheinsatzes. Stellen Sie auch Ihre Fragen an unseren Aquariumexperten! - er wird sie gerne beantworten. Vielleicht haben Sie ja einen Fisch geangelt, den Sie nicht kennen oder Sie wissen nicht, welche heimischen Fische für Ihren Gartenteich geeignet sind? Viel Spaß in der Unterwasserwelt des Müritzeums.


Mittwoch, 12.08.2020 von 10:00 bis 12:00 Uhr im Müritzeum

Von Wasserskorpion bis Fischotter - ein Blick unter die Oberfläche der Seen - Ferienaktionstag für Kinder ab 6 Jahren

Am Herrensee dürft ihr zum Forscher werden. Ausgerüstet mit Kescher und Mikroskop taucht ihr die Unterwasserwelt der heimischen Seen ein. Gemeinsam untersuchen wir die Wasserqualität und nehmen kleine und große Bewohner des Sees genauer unter die Lupe.


Bitte Gummistiefel mitbringen!


Wichtiger Hinweis: Die gesamte Veranstaltung findet im Außengelände statt. Bitte entsprechende Kleidung mitgeben. Ein Mund-Nasen-Schutz ist trotzdem mitzuführen, da durch die Ausstellung nach draußen gegangen wird. Bei der Anmeldung ist die Angabe der personenbezogenen Daten notwendig.


Begrenzte Teilnehmerzahl - nur mit Voranmeldung.
Anmeldung unter Tel. 03991 - 63 36 80
Preis: 5 Euro pro Kind

Dienstag, 18.08. bis 05.10.2020 vor dem Müritzeum

Die Glasarche macht Halt vor dem Müritzeum - Zum 30. Geburtstag des Müritz-Nationalparks

Glasarche 3 in ZeitzSie ist kein Geschenk, sie ist ein Hingucker und sie verbreitet die Kunde vom Schutzauftrag der Menschen für die Natur - die Glasarche.


Nun zum 30jährigen Bestehen des Müritz-Nationalparks setzt sie ein Zeichen für den Naturschutz bei uns in der Region.


Sie ist die dritte ihrer Art. Bereits seit 2003 reist die Glasarche durch Deutschland und über die Landesgrenzen hinweg bis nach Böhmen. Mit dem Credo, dass Natur und deren Schutz keine Grenzen kennt und wir bei der Bewahrung  der Arten den gemeinsamen Diskurs suchen müssen. 


Bis zum 05.10.2020 geht sie auf dem Vorplatz des Müritzeums vor Anker.


Mehr zur Glasarche hier


Foto: Glasarche3 im Schlosspark in Zeitz

Mittwoch, 19.08. von 10:00 bis 12:00 Uhr im Müritzeum

Wer spinnt denn da? - Das Spinnenleben am seidenen Faden - Ferienaktionstag im Müritzeum

Spinnen Ferienaktionstag im MüritzeumSie haben acht Beine, viele Augen und nicht jeder mag sie. Dabei sind Spinnen raffinierte Jäger und ihre Netze sind wahre Meisterwerke. Aber warum bleiben Spinnen nicht in ihrem eigenen Netz kleben und gibt es wirklich Spinnen, die unter Wasser wohnen? Wir begeben uns auf eine Expedition in die Welt der Spinnen und lernen die Achtbeiner einmal von einer anderen Seite kennen.


Wichtiger Hinweis: Die gesamte Veranstaltung findet im Außengelände statt. Bitte entsprechende Kleidung mitgeben. Ein Mund-Nasen-Schutz ist trotzdem mitzuführen, da durch die Ausstellung nach draußen gegangen wird. Bei der Anmeldung ist die Angabe der personenbezogenen Daten notwendig.


Begrenzte Teilnehmerzahl - nur mit Voranmeldung.
Anmeldung unter Tel. 03991 - 63 36 80
Preis: 5 Euro pro Kind

Sonnabend, 22.08.2020 im Müritzeum

ABGESAGT Im Vielklang mit der Natur im Müritzeum - Zum 30. Geburtstag des Müritz-Nationalparks

Vielklangprojekt Hainich


Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung um ein Jahr verschoben.


Im Vielklang mit der Natur oder anders gesagt: Auf dem Klangteppich der Wildnis durch die deutschen Nationalparks - Ein Projekt von Ursula & Frank Wendeberg - ermöglicht durch den Müritz-Nationalpark im Müritzeum


Da macht sich der Müritz-Nationalpark und allen seinen Besuchern ein besonderes Geschenk zum 30jährigen Bestehen und holt die Klänge aller deutscher Nationalparks gebündelt ins Müritzeum als Klangparcours und mit einem Konzert.


Wie klingt die Natur im Nationalpark? Welche lauten Geräusche kennen Sie und haben Sie auch schon die ganz leisen bemerkt?  Das Künstlerpaar Frank und Ursula Wendeberg haben die Klänge in allen 16 Nationalparken eingefangen und hörbar gemacht - Urwüchsiges Bachrauschen und vielfältige Vogelstimmen und auch bislang Ungehörtes ein. Wer wüsste schon, wie Kaulquappen unter Wasser klingen oder ein Luchs auf Partnersuche? 


Seien Sie gespannt - Weitere Informationen zum Ablauf folgen.


Foto: Frank & Ursula Wendeberg

Mittwoch, 26.08. von 10:00 bis 12:00 Uhr im Müritzeum

Wer wohnt auf der Insektenwiese? - Ferienaktionstag im Müritzeum

Insektenwiese im MueritzeumIm Sommer blüht uns summt es überall. Wir nehmen unsere Insektenwiese einmal genauer unter die Lupe. Welche wichtigen Aufgaben haben die Insekten und warum ist es so wichtig sie zu schützen? Gemeinsam begeben wir uns auf eine Entdeckungstour und machen Bekanntschaft mit Käfer, Schmetterling & Co.


Wichtiger Hinweis: Die gesamte Veranstaltung findet im Außengelände statt. Bitte entsprechende Kleidung mitgeben. Ein Mund-Nasen-Schutz ist trotzdem mitzuführen, da durch die Ausstellung nach draußen gegangen wird. Bei der Anmeldung ist die Angabe der personenbezogenen Daten notwendig.


Begrenzte Teilnehmerzahl - nur mit Voranmeldung.
Anmeldung unter Tel. 03991 - 63 36 80
Preis: 5 Euro pro Kind


Samstag, 29.08.2020 von 19:30 bis 21:00 Uhr im Müritzeum

NiM - Nachts im Müritzeum zur Langen Einkaufsnacht - Für Kinder ab 6 Jahren

Nachts im Müritzeum KinderangebotAuch wenn es durch den Corona-Virus viele Einschränkungen gibt, wollen wir mit euch Nachts im und am Müritzeum unterwegs sein und lauschen, hören, riechen - was es über diese Sinne in der Natur zu entdecken gibt. Hauptakteure werden die Jäger der Nacht - die Fledermäuse sein. Kommt mit auf eine spannende Exkursion während die Eltern zur Langen Einkaufsnacht bummeln gehen.


Begrenzte Teilnehmerzahl - nur mit Voranmeldung.
Anmeldung unter Tel. 03991 - 63 36 80
Preis: 6 Euro pro Kind


Foto: Mirko Runge


Dienstag, 01.09.2020, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Müritzeum

ABGESAGT Moderation zum Tauchereinsatz im Tiefenbecken

Fische im AquariumAufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist eine Moderation zum Tauchereinsatz derzeit nicht möglich.


Beobachten Sie einen erfahrenen Taucher bei seinen Reinigungsarbeiten im Tiefenbecken, während er von hunderten silbrig glänzenden Maränen umschwärmt wird. Erfahren Sie Interessantes über das Großaquarium im Müritzeum. Gehen Sie, gemeinsam mit dem Moderator, vielen Fragen auf den Grund! Warum bilden einige Fischarten Schwärme? Welche Arten sind besonders bedroht und warum? Wie alt werden Fische? Was fressen die Fische im Müritzeum? Die Antworten bekommen Sie während eines einstündigen Taucheinsatzes. Stellen Sie auch Ihre Fragen an unseren Aquariumexperten! - er wird sie gerne beantworten. Vielleicht haben Sie ja einen Fisch geangelt, den Sie nicht kennen oder Sie wissen nicht, welche heimischen Fische für Ihren Gartenteich geeignet sind? Viel Spaß in der Unterwasserwelt des Müritzeums.


Dienstag, 01.09.2020, 10:00 bis 15:00 Uhr vorm Müritzeum

Zeigt her eure Fahrräder - Fahrradcodierung vorm dem Müritzeum

Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Neubrandenburg lädt am Dienstag, den 01.09.2020 in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr zur kostenlosen Fahrradcodierung ein. Direkt vor dem Müritzeum können alle Interessierten ihre Räder codieren lassen und erhalten nützliche Tipps zur richtigen Sicherung der Bikes. Nutzen Sie die Gelegenheit. Bringen Sie Ihr Fahrrad, den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mit (unter 18jährige, bitte die Einverständniserklärung der Eltern). Sollten Sie ein E-Bike codieren lassen wollen, bringen Sie bitte dringend den Schlüssel für den abnehmbaren Akku mit!


Bitte denken Sie daran, dass wir uns immer noch in Zeiten von Corona befinden. Sollte es vor Ort zu langen Schlangen und Wartezeiten kommen, halten Sie bitte einen Abstand von 1,5m ein. Wir empfehlen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.


Warum ist die Codierung sinnvoll? Lesen Sie hier mehr dazu.


Wer an diesem Tag nicht kann, hat am Donnerstag, 24.09.2020 noch einmal die Chance, dann auch wieder vorm Müritzeum.


Mittwoch bis Freitag, 16.09. bis 18.09.2020 im Müritzeum

BioEconomyNow! - Das Escape Game im Wissenschaftsjahr 2020/21 im Müritzeum

BioEcoNow ein Escape Game zur BioökonomieWerde Teil der Aktion BEN! - BioEconomyNow! - und unterstütze die Agent*innen des Planeten Horizon dabei, ihre Heimat vor den rücksichtslosen Mitgliedern des Alpha-Rates zu retten. Entscheide dabei selbst, welche Maßnahmen Du für richtig und geeignet hältst, um die Gesellschaft Horizons von einer fossilen zu einer biobasierten Wirtschaft zu führen.


Das Wissenschaftsjahr 2020/21 steht im Zeichen der Bioökonomie. Dazu entwickelte ein junges Team ein Escape Game. Wir freuen uns, Ihnen/Euch die Möglichkeit zu geben auf spannende spielerische Art Natur- und Umweltschutz umzusetzen. Das Spiel richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren sowie Familien und junge Erwachsene. Es kann gleichzeitig von 4 bsi 7 Spieler*innen gespielt werden.


Logo zum BioEcoNowDie Macher des Spiels sind in der Zeit von 10 bis 19 Uhr vor Ort und helfen, wenns notwendig wird. Mehr zum Projekt erfahren Sie auch hier.


Wir bitten darum größere Gruppen unter 03991 633 680 anzumelden.

Mittwoch, 16.09.2020, 19:30 Uhr im Müritzeum

Naturkunst und/oder Pilz? - MiM-Vortrag

Pilz oder Kunst?Manfred Böttcher, Pilzsachverständiger des Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, kennt sich bestens aus in der Pilzwelt. Bei seinen Streifzügen durch die Natur entdeckt er mitunter Pilze, die wir wohl eher als Naturkunstwerke betiteln würden. In seinem Vortrag verrät er uns nebenbei woran man erkennt, was ein guter Speisepilz ist und welche Pilze man eher stehen lassen und nur bewundern sollte.


Eintritt zum Vortrag frei - Über eine Spende würden wir uns freuen.


Foto: Müritzeum

Dienstag, 22.09.2020, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Müritzeum

Tauchereinsatz im Tiefenbecken - dem Highlight in Deutschlands größtem Aquarium für heimische Süßwasserfische - Moderation vom Leiter des Aquariums Marco Kastner

Fische im AquariumBeobachten Sie einen erfahrenen Taucher bei seinen Reinigungsarbeiten im Tiefenbecken, während er von hunderten silbrig glänzenden Maränen umschwärmt wird. Erfahren Sie Interessantes über das Großaquarium im Müritzeum. Gehen Sie, gemeinsam mit dem Moderator, vielen Fragen auf den Grund! Warum bilden einige Fischarten Schwärme? Welche Arten sind besonders bedroht und warum? Wie alt werden Fische? Was fressen die Fische im Müritzeum? Die Antworten bekommen Sie während eines einstündigen Taucheinsatzes. Stellen Sie auch Ihre Fragen an unseren Aquariumexperten! - er wird sie gerne beantworten. Vielleicht haben Sie ja einen Fisch geangelt, den Sie nicht kennen oder Sie wissen nicht, welche heimischen Fische für Ihren Gartenteich geeignet sind? Viel Spaß in der Unterwasserwelt des Müritzeums.


<°))))<______________________________________________________>))))°>


letzter Tauchereinsatz im Müritzeum: 13.10.20

Donnerstag, 24.09.2020, 10:00 bis 15:00 Uhr vorm Müritzeum

Zeigt her eure Fahrräder - Fahrradcodierung vorm dem Müritzeum

Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Neubrandenburg lädt am Donnerstag, den 24.09.2020 in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr zur kostenlosen Fahrradcodierung ein. Direkt vor dem Müritzeum können alle Interessierten ihre Räder codieren lassen und erhalten nützliche Tipps zur richtigen Sicherung der Bikes. Nutzen Sie die Gelegenheit. Bringen Sie Ihr Fahrrad, den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mit (unter 18jährige, bitte die Einverständniserklärung der Eltern). Sollten Sie ein E-Bike codieren lassen wollen, bringen Sie bitte dringend den Schlüssel für den abnehmbaren Akku mit!


Bitte denken Sie daran, dass wir uns immer noch in Zeiten von Corona befinden. Sollte es vor Ort zu langen Schlangen und Wartezeiten kommen, halten Sie bitte einen Abstand von 1,5m ein. Wir empfehlen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.


Warum ist die Codierung sinnvoll? Lesen Sie hier mehr dazu.


Dienstag, 13.10.2020, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Müritzeum

Tauchereinsatz im Tiefenbecken - dem Highlight in Deutschlands größtem Aquarium für heimische Süßwasserfische - Moderation vom Leiter des Aquariums Marco Kastner

Fische im AquariumBeobachten Sie einen erfahrenen Taucher bei seinen Reinigungsarbeiten im Tiefenbecken, während er von hunderten silbrig glänzenden Maränen umschwärmt wird. Erfahren Sie Interessantes über das Großaquarium im Müritzeum. Gehen Sie, gemeinsam mit dem Moderator, vielen Fragen auf den Grund! Warum bilden einige Fischarten Schwärme? Welche Arten sind besonders bedroht und warum? Wie alt werden Fische? Was fressen die Fische im Müritzeum? Die Antworten bekommen Sie während eines einstündigen Taucheinsatzes. Stellen Sie auch Ihre Fragen an unseren Aquariumexperten! - er wird sie gerne beantworten. Vielleicht haben Sie ja einen Fisch geangelt, den Sie nicht kennen oder Sie wissen nicht, welche heimischen Fische für Ihren Gartenteich geeignet sind? Viel Spaß in der Unterwasserwelt des Müritzeums.


Mittwoch, 21.10.2020 von 19:30 im Müritzeum

30 Jahre Nationalparkentwicklung: Ergebnisse aus dem langfristigen Monitoring - MiM-Vortrag

Monitoring Mueritz-NationalparkSeit der Nationalparkgründung 1990 wird die Wildnisentwicklung im Schutzgebiet dokumentiert. Prozesse in der Natur und Aspekte der Mensch-Umwelt-Beziehungen werden mit wissenschaftlichen Methoden abgebildet. Zusätzlich werden Informationen über Flora und Fauna des Nationalparks gesammelt und auf diesem Weg die biologische Vielfalt erfasst. Die Sammlung von Informationen über lange Zeiträume gibt ein Bild der Nationalparkentwicklung wieder, die Matthias Schwabe wort- und bildreich mit uns in seinem Vortrag nachvollziehen wird. Er ist Müritz-Nationalpark für das Monitoring verantwortlich und hat die Entwicklung fest im Blick.


Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.


Foto: Müritz-Nationalpark

Mittwoch, 18.11.2020 von 18:30 im Müritzeum

Rückkehrer–Versuche zur Wiedereinbürgerung verschwundener Fischarten - MiM-Vortrag

Ostgroppe-Mueritzeum_WFiedler


Viele einheimische Fischarten sind auf Grund menschlichen Handelns und Wirtschaftens selten geworden. Einige sind fast oder sogar gänzlich aus unseren Gewässern verschwunden. Um diese Arten wieder zurück zu holen, reicht es mitunter nicht, nur die ursprünglichen Lebensbedingungen wieder herzustellen. Dr. Martin Krappe, Ichthyologe bei der Gesellschaft für Naturschutz und Landschaftsökologie e.V. in Kratzeburg, spricht in seinem Vortrag über zwei Wiederansiedlungsvorhaben von Fischen in Mecklenburg-Vorpommern.


Die Arten, um die es dabei geht, heißen Ostgroppe und Schaalseemaräne. Beide sind Bewohner tiefer Klarwasserseen, unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Lebensgewohnheiten aber stark. Ihre Eigenheiten stellen die Biologen vor große Herausforderungen. Ob es gelingt sie wieder heimisch werden zu lassen bleibt offen.


Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.


Foto: Werner Fiedler