Sonderausstellungen

Ausstellung PräsentationMehrmals im Jahr lädt das Müritzeum zu interessanten Sonderausstellungen ein. Entdecken Sie die Natur mit ihren Tieren und Pflanzen immer wieder neu: mal künstlerisch auf abstrakten Gemälden oder geheimnisvollen Fotografien oder historisch anhand realistischer Exponate aus der Naturhistorischen Landessammlung.

Eine goldene Münze, das älteste Haus Mecklenburg-Vorpommerns und viele weitere Schätze brachten die Ausgrabungen entlang der 340 km Ferngastrassen in Mecklenburg-Vorpommern ans Tageslicht. 12 000 Jahre Landesgeschichte...

PIPELINE : ARCHÄOLOGIE - Ausgrabungen auf den Ferngastrassen in Mecklenburg-Vorpommern

13.07. bis 04.11.2018 im Müritzeum

PIPELINE-Sonderausstellung... belegt mit mehreren 10 000 archäologischen Funden und dokumentiert über fünf Jahre von mehreren Grabungsteams mit rund 140 Mitarbeitern des Landesamts für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern.

Knapp 240 archäologische Exponate aus der Steinzeit bis in das 20. Jahrhundert zeigt die Sonderausstellung „PIPELINE : ARCHÄOLOGIE“. Die archäologischen Funde, darunter auch ein Goldsolidus aus dem 6. Jahrhundert, werden in der Ausstellung entlang einer virtuellen Trasse präsentiert. Themeninseln tauchen in verschiedene historische Zeitebenen ein. Rezepte aus der Geschichte wie eine mittelalterliche Biersuppe ergänzen die Schau.  

Teilweise haben die archäologischen Grabungen zu völlig neuen Erkenntnissen in der Landesgeschichte geführt. So wurde das mit 5.500 Jahren älteste Haus in Mecklenburg-Vorpommern in der Nähe von Glasow (bei Dargun) entdeckt. Die Ausstellung präsentiert diese Ergebnisse anschaulich. Konzipiert wurde sie vom Landesamt für Kultur und Denkmalpflege. Kommen Sie mit uns auf eine spannende Reise durch 12 000 Jahre Landesgeschichte.

Fotos: H. Baumewerd Schmidt (Röhren), Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern (Münzanhänger)


Zurück zur Übersicht