Sonderausstellungen

Ausstellung PräsentationMehrmals im Jahr lädt das Müritzeum zu interessanten Sonderausstellungen ein. Entdecken Sie die Natur mit ihren Tieren und Pflanzen immer wieder neu: mal künstlerisch auf abstrakten Gemälden oder geheimnisvollen Fotografien oder historisch anhand realistischer Exponate aus den Naturhistorischen Landessammlungen.

Einzigartige Naturfotos der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Zauberhafte Aufnahmen der Ostseeküstenlandschaft

vom 04.02.2010 bis 05.04.2010

Fischland darss zingstDie Halbinsel - unter diesem Namen zeigen wir in unserer aktuellen Sonderausstellung Naturfotos der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Der Fotograf Uwe Engler hat ganz besondere Details der Ostseeküstenlandschaft festgehalten. Mit seinen Aufnahmen dokumentiert er die Vielfalt dieser einzigartigen Naturlandschaft, die unter anderem durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft geprägt ist.

Unterstützt wird Uwe Engler vom Tourismusverband der Region mit Sitz in Löbnitz. Fried Krüger, Geschäftsführer des Verbandes, ist stolz auf die Fotografien. Schließlich unterstreichen sie das Motto, mit dem sich die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst den Gästen aus dem eigenen Bundesland, Deutschland und der ganzen Welt präsentiert: Seele baden - Sinne salzen. Fried Krüger unterstrich in seiner Eröffnungsrede, wie nah sich die Regionen Fischland-Darß-Zingst und Mecklenburger Seenplatte sind. Vor allem durch die jeweiligen Nationalparke haben beide Gebiete große Gemeinsamkeiten. Außerdem rief er Fotografen aus der Müritzregion auf, Fotoausstellungen beispielsweise in Zingst, Prerow oder Ahrenshoop zu zeigen. Dadurch kann eine Vernetzung der Regionen voran gebracht werden, indem man sich gegenseitig hilft und unterstützt.

Fotoausstellung Fischland Darß ZingstFür seine Aufnahmen nimmt Uwe Engler einiges auf sich. Besonders die Ameisenperspektive hat es ihm angetan. Die Mühe lohnt sich: auf verschieden Festivals im In- und Ausland hat er Preise gewonnen und sein Werk den begeisterten Naturfotofans präsentiert. Dabei möchte Engler nicht "nur" schöne Fotos machen. Vielmehr will er auf Naturschönheiten aufmerksam machen und so zum Schutz der Natur beitragen. Nur was man kennt und liebt, wird man auch schützen.

Die Fotos im Müritzeum zeigen nur einen kleinen Ausschnitt aus der Sammlung des Fotografen. Seit fast zehn Jahren dokumentiert er regelmäßig die schönsten Ecken der Halbinsel zwischen Rostock und Stralsund. Mehr über Uwe Engler erfahren Sie auf seiner Internetseite www.englers-welt.de.

Die Sonderausstellung ist bis zum 05.04.2010 zu sehen. Eröffnung war am 4. Februar 2010 im Müritzeum.

Rückblick auf weitere Sonderausstellungen im Müritzeum


Zurück zur Übersicht