Sonderausstellungen

Ausstellung PräsentationMehrmals im Jahr lädt das Müritzeum zu interessanten Sonderausstellungen ein. Entdecken Sie die Natur mit ihren Tieren und Pflanzen immer wieder neu: mal künstlerisch auf abstrakten Gemälden oder geheimnisvollen Fotografien oder historisch anhand realistischer Exponate aus den Naturhistorischen Landessammlungen.

Preisträgerfotos der Glanzlichter-Reihe

Naturfotos der Extraklasse

4. Dezember 2009 bis 28. Januar 2010

SiegerfotoAls das "projekt natur fotografie" zum 10. Mal den internationalen Naturfoto-Wettbewerb "Glanzlichter 2008" ausschrieb, nahmen 763 Fotografen teil. Das war ein neuer Glanzlichter-Rekord. Die Teilnehmer kamen aus 28 Ländern und reichten insgesamt 9.123 Bilder für die Jurierung ein. Der Anteil ausländischer Fotografen stieg auf 39 %. Sie reichten 38% aller Bilder ein. Auch bei diesem Wettbewerb hatte der Deutschen Verbandes für Fotografie wieder das Patronat der Veranstaltung übernommen.

Neben dem "Naturfotografen des Jahres" und dem "Nachwuchs-Naturfotografen des Jahres" wurde erstmalig der "Fritz Pölking-Award" vergeben, in Erinnerung an den großen deutschen Naturfotografen, der über Jahrzehnte der Naturfotografie mit seinen Ideen, Beiträgen und Fotos entscheidende Impulse gegeben hat. Die Ausstellung zeigt insgesamt 87 großformatige Naturaufnahmen in 8 Kategorien, wie z.B. "Nature as art", The world of mammals" oder "The world of stones".

"Glanzlichter-Naturfotograf 2008" wurde Maik Aschemann aus Deutschland. Sein Siegerbild "Angeschaut" zeigt ein Löwenportrait. Das Bild entstand im Krüger-Nationalpark in Südafrika. Der "Glanzlichter-Nachwuchs-Naturfotograf 2008" ist Sebastian Farkaschovsky aus Deutschland mit seinem Bild "Fasanenbalz". Den erstmals vergebenen Preis "Fritz Pölking-Award" erhielt Gastone Pivatelli aus Italien mit seinem Bild "Tanz des Eisvogels".

Rückblick auf weitere Sonderausstellungen im Müritzeum


Zurück zur Übersicht