Zwergwels

lat. Bezeichnung: Ameiurus nebulosus (Lesueur), Ictalurus nebulosus (Lesueur)

Artbeschreibung:
Der Vorderkörper des Zwergwelses ist drehrund, der Hinterkörper seitlich abgeflacht, der Kopf besitzt acht Bartfäden. Die Haut ist von dunkelbrauner bis dunkelgrauer Farbe. Zwischen Rücken- und Schwanzflosse befindet sich eine kleine Fettflosse.

Lebensraum und Lebensweise:
Aus seiner Heimat im Osten Nordamerikas wurde der Zwergwels 1885 nach Europa eingeführt. Aus Teichwirtschaften verwildert kommt er heute in langsam fließenden und stehenden Gewässern Mitteleuropas vor. Er ist ein nachtaktiver Grundfisch, der zum Laichen ein Nest aus Pflanzenresten anlegt, welches vom Männchen bewacht wird. Hoffnungen auf eine rentable Bewirtschaftung haben sich in unseren Breiten nicht erfüllt.

Nahrung: Kleintiere, Fische, Laich

Laichzeit: März - Mai

Größe: 25 – max. 45 cm

Andere Namen:
Katzenwels

Verwechslungen:
Verwechslungen sind mit dem Wels möglich!

Unterschiede:
Der Zwergwels hat eine Fettflosse und je eine Bartel an den hinteren Nasenöffnungen.

Schon gewusst:
Wie der europäische Wels hat der Zwergwels einen schuppenlosen Körper.