Zieskensee

Region: Müritz

Koordinaten: 53° 31' 43.97" N, 13° 4' 43.35" E

Fläche: 17,2 ha

Höhe: 46 mHN

Abfluss: abflusslos

angrenzende Orte: Rahnenfelde

Der Zieskensee (auch Ziese genannt) ist ein See im Nordosten des Landkreises Müritz innerhalb des Gemeindegebiets von Puchow in Mecklenburg-Vorpommern. Unweit des Seeufers liegt das Naturschutzgebiet Kucksee/Lapitzer See, welches sich fast nahtlos an das Vogelschutzgebiet des Malliner Sees anschließt.Der Zieskensee ist 800 Meter lang, bis zu 250 Meter breit und an seiner tiefsten Stelle im nordöstlichen Teil etwa neun Meter tief, ansonsten beträgt die Durchschnittstiefe kaum mehr als vier bis fünf Meter. Als Badesee besitzt die Ziese an ihrem Westufer einen sandigen Strandabschnitt von etwa 50 Meter Länge.Das Seeufer ist recht hügelig und wird im Westen, am sogenannten Räuberberg, von einer kleinen Waldfläche aus Kiefern und Lärchen gesäumt, ansonsten umgibt den See ein schmaler Gürtel aus Laubgehölzen wie Erlen, Weiden und Pappeln, vereinzelt Eichen. Im Westen erreichen die Höhenzüge mit dem Räuberberg 68,3 m ü. NHN, im Osten mit dem Kukuksberg bis zu 73,8 Meter.Der See ist ein glazialer Rinnensee. Er entstand durch die Gletscher des Pommerschen Stadiums der Weichseleiszeit.


Quelle Text
http://de.wikipedia.org/wiki/Zieskensee

Quelle Bild
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/86/Zieskensee_bei_Puchow.jpg