Woblitzsee

Region: Mecklenburg-Strelitz

Koordinaten: 53° 17' 48.98" N, 12° 59' 38.98" E

Fläche: 5,2 km²

Höhe: 57,4 m ü. NHN

Zufluss: Havel, Kammerkanal, Floßgraben

Abfluss: Havel

angrenzende Orte: Wesenberg, Voßwinkel, Below

Der Woblitzsee oder die Woblitz (von „Voblica“ = slawisch für „Großes Wasser“ bzw. „Großer Teich“. Ist ein See bei der Stadt Wesenberg im Landkreis Mecklenburg-Strelitz in Mecklenburg-Vorpommern, dessen Wasserfläche sich fast vollständig auf dem Gemeindegebiet Userins befindet.Der Woblitzsee wird von der Havel durchflossen, die im Norden, vom Großen Labussee kommend, einmündet und im Süden den See nach knapp 4 Kilometern verlässt. Der Kammerkanal, der im Nordosten des Sees einmündet, verbindet den Woblitzsee mit dem Zierker See bei Neustrelitz. Der Woblitzsee gehört zur Oberen Havel-Wasserstraße, die am Zierker See endet. Ein weiterer, aber unbedeutenderer Zufluss ist der Floßgraben, der das kleine Seengebiet am Naturschutzgebiet Kalkhorst (Tiefer Trebbower See und Flacher Trebbower See) in Richtung Westen entwässert und südlich der Siedlung Voßwinkel in den östlichen Teil des Woblitzsees fließt. Der Woblitzsee gehört zur Mecklenburgischen Kleinseenplatte.


Quelle Text
http://de.wikipedia.org/wiki/Woblitzsee