Malkwitzer See

Region: Müritz

Koordinaten: 53° 35' 16" N, 12° 26' 30" E

Fläche: 1,09 km²

Höhe: 60,9 m ü. NHN

Zufluss: Gräben

Abfluss: Nebel

angrenzende Orte: Malkwitz

Der Malkwitzer See ist ein See in der Gemeinde Hohen Wangelin im Amt Seenlandschaft Waren im Nordwesten des Landkreises Müritz in Mecklenburg-Vorpommern. Durch eine künstliche Verbindung zum Kraazer See ist er heute Ursprung der Nebel.Der namensgebende Ort Malkwitz liegt etwa einen halben Kilometer südlich des Sees. Das 1,09 km² große Gewässer hat eine annähernd ovale Form und ist etwa 1,6 Kilometer in Ost-West- und 0,8 Kilometer in Nord-Süd-Richtung ausgedehnt. Die tiefsten Stellen liegen im östlichen Teil des Seebeckens. In den See münden Entwässerungsgräben der näheren westlichen und südlichen Umgebung. Die Wasserrahmenrichtline MV sieht einen etwa 1,2 Kilometer südlich des Sees entspringenden und in den See führenden Graben als Nebelquelle an.Die Nebel verlässt den See in Richtung Osten zum etwa 700 Meter entfernten Kraazer See. Über die Nebel und die Warnow entwässert der See zur Ostsee. Die Nordsee-Ostsee-Wasserscheide verläuft knapp einen Kilometer südlich des Gewässers.Der Malkwitzer See ist ein Klarwassersee und gehört zusammen mit dem Kraazer See und dem Hofsee zum seit 1996 bestehenden und 508 Hektar großen Naturschutzgebiet Obere Nebelseen. Er darf mit Wasserfahrzeugen jeglicher Art nicht befahren werden. Baden ist an bestimmten Stellen erlaubt.


Quelle Text
http://de.wikipedia.org/wiki/Malkwitzer_See