Havel

Lage: Mecklenburg-Vorpommern

Koordinaten: 53° 28' 4" N, 12° 56' 8" E

Länge: 325 km

angrenzende Orte: Brandenburg, Hennigsdorf, Hohen Neuendorf, Oranienburg, Rathenow, Werder, Wesenberg, Fürstenberg, Zehdenick, Birkenwerder, Havelberg

Quelle: bei Ankershagen (MV)

Mündung: bei Havelberg

Mündungshöhe: 22 m ü. HN

Höhenunterschied: 40,6 m

Flusssystem: Elbe

Rechte Nebenflüsse: Rhin, Dosse

Linke Nebenflüsse: Woblitz, Briese, Tegeler Fließ, Spree, Nuthe, Plane, Buckau

Die Havel [haːfəl] ist ein Fluss in Deutschland. Sie entspringt in Mecklenburg-Vorpommern, durchfließt Brandenburg und Berlin und mündet in Sachsen-Anhalt in die Elbe. Sie fließt zunächst durch zahlreiche kleine Seen in südlicher, dann in westlicher und schließlich in nordwestlicher Richtung. Dabei überwindet sie lediglich 40,6 Meter Höhenunterschied. Die direkte Entfernung von der Quelle bis zur Mündung beträgt nur 69 Kilometer. Dennoch ist sie der längste rechtsseitige Nebenfluss der Elbe. Mit durchschnittlich 108 m³ pro Sekunde (108 m³/s) hat die Havel nach Moldau (150 m³/s) und Saale (115 m³/s) die drittgrößte Wassermenge unter den Nebenflüssen der Elbe. 285 der insgesamt 325 Flusskilometer verlaufen in Brandenburg. Der größte Teil des Flusslaufs ist schiffbar. Fast im gesamten Verlauf regulieren Wehre und Schleusen die Wassertiefe und Wasserführung. Trotz des Ausbaus zur Wasserstraße hat die Havel dank der zahlreichen natürlichen Seen, durch die sie fließt, ein beachtliches Speichervermögen und hält ihren Wasserstand auch bei längeren Trockenperioden. Gefährlich hohe Wasserstände sind selten und werden meist im Havelunterlauf von Elbhochwässern ausgelöst. Etliche Seitenkanäle verkürzen den Wasserweg für die Binnenschifffahrt.Größter Nebenfluss der Havel ist die Spree, die an ihrer Mündung mehr als doppelt soviel Wasser wie die Havel selbst führt (38 m³/s gegenüber 15 m³/s) und diese zudem auch in der Länge übertrifft (380 km).2004 wurde die Havel von den Naturfreunden Deutschlands und dem Deutschen Anglerverband zum Fluss des Jahres gekürt.


Quelle Text
http://de.wikipedia.org/wiki/Havel

Quelle Bild
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/52/Havel-Deetz-26-IV-2007-349.jpg