Dolgener See (Feldberger Seenlandschaft)

Region: Mecklenburg-Strelitz

Koordinaten: 53° 20' 22.88" N, 13° 21' 20.77" E

Fläche: 0,69 km²

Höhe: 97,8 m ü. NHN

Zufluss: viele kleinere Zuflüsse

Abfluss: zum Grünower See

Der Dolgener See liegt westlich von Feldberg, dem Hauptort der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft im Naturpark Feldberger Seenlandschaft. Er ist ein glazialer Zungenbeckensee, in einem Endmoränengebiet eingebettet. Er hat eine ungefähre Länge von rund 4,2 Kilometern und eine ungefähre Breite von nur 200 Metern. Der sehr schmale sichelförmige See ist wenig gegliedert und ändert seine Ausrichtung von Nord-Süd im Süden auf Ost-West im Norden. Der See gehört mit fast hundert Metern über NHN zu den höchstgelegenen Seen in Mecklenburg-Vorpommern. Die umliegenden Höhen erreichen 128 m ü. NHN unweit des Ostufers. Drei Ortschaften liegen in der Nähe des Sees. Das sind Dolgen im Westen, Lüttenhagen im Osten und Koldenhof im Südwesten. Am Südzipfel liegt das Sägewerk Koldenhof. Der Südteil und große Teile des Ostufers sind bewaldet, der Rest wird landwirtschaftlich genutzt. Nördlich des Sees verläuft die stillgelegte Bahnstrecke Thurow–Feldberg.


Quelle Text
http://de.wikipedia.org/wiki/Dolgener_See_(Feldberger_Seenlandschaft)