Weltgästführertag 2009 - Motto der Gästeführungen: "Die Zeit verrinnt"

WeltgästeführertagDer 21. Februar ist der Weltgästeführertag im Jahr 2009. Zu diesem Tag lädt das Müritzeum alle Besucher zu einer unterhaltsamen Führung durch die Ausstellung ein. Die Geschichte des ehemaligen Müritz-Museums und Entstehung der Mecklenburgischen Seenplatte durch die Eiszeit werden den Besuchern näher bekannt gemacht. 

Dieser besondere Tag wird deutschlandweit vom Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V. (BVGD) organisiert. Ziel dieses besonderen Tages ist es, der breiten Öffentlichkeit durch Führungen spezielle Inhalte wie Museen, Ausstellungen oder Sehenswürdigkeiten bekannt zu machen. Vor allem die Vielfalt soll an diesem Tag überzeugen.

Professionelle Gästeführer wollen mit dem Weltgästeführertag auf ihre Tätigkeit aufmerksam machen. Das Müritzeum beteiligt sich gern an dieser Aktion. Bei uns werden Besucher allerdings nicht nur an diesem besonderen Tag von professionellen Biologen, Geologen, Forstwissenschaftlern und Aquarianern betreut. Bei einer Führung durch das Haus der 1000 Seen oder das Haus der Sammlungen erlebt man die Ausstellung und die Aquarien aus einem ganz anderen Blickwinkel und erfährt Neues und Interessantes über die Mecklenburgische Seenplatte.

In Mecklenburg-Vorpommern sind hunderte Gästeführer organisiert, die sich zum Beispiel auf Kirchen oder Stadtführungen spezialisiert hagen. Auch zum Thema Gutsdörfer gibt es im nordöstlichen Bundesland Führungen, die das Leben im Land der Schlösser & Katen näher bringen.

Unter dem Titel "Die Zeit verrinnt" steht der Weltgästeführertag 2009. Die bundesdeutsche Eröffnungsveranstaltung des BVGD findet am 21.02.2009 mit einem geschichtlichen Enblick in die Stadt Berlin statt. Bei der Aktion zum Gästeführertag im Jahr 2008 habe uber 10.000 Gästeführer sich zum Thema "Brücken zu schlagen - Brücken zu bauen" zusammengefunden.

Veranstaltungen im Müritzeum

Sonderausstellungen im Müritzeum