BundesUmweltWettbewerb 2011 - Mut zur Nachhaltigkeit

Zukunftsfähiges DeutschlandBereits in der 21. Auflage findet der BundesUmweltWettbewerb (BUW) 2010/2011 statt. Jugendliche und Erwachsene sind aufgerufen, Ideen zum Thema nachhaltiges Handeln einzureichen. In zwei Alterskategorien können Vorschläge eingereicht werden: BUW I - 13 bis 16 Jahre und BUW II - 17 bis 21 Jahre. Die Vorschläge werden von einer Fachjury bewertet. Die BUW Geschäftsstelle ist das IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften der Universität Kiel, die für Fragen zur Verfügung steht.

Wettbewerb Umwelt Natur ErdeDie Aufgabe beim einundzwanzigsten BundesUmweltWettbewerb besteht aufs Neue darin, Ursachen von Umweltproblemen zu erkennen, nach Lösungen für diese Probleme zu suchen und Umsetzungen der Lösungen auf den Weg zu bringen. Meist kann mit der Themensuche vor der eigenen Haustür begonnen werden, indem Umweltprobleme aus dem eigenen Lebensumfeld ins Visier genommen werden. Besonders wichtig beim BUW ist die Verbindung zwischen Theorie und Praxis und somit der Weg vom Wissen zum nachhaltigen Handeln. Bei Fragen zur Themenwahl hilft das Team des BUW in der Bundesgeschäftsstelle in Kiel gerne weiter. Insgesamt werden Preise im Gesamtwert von €25.000,00 vergeben.Einsendeschluß ist der 15.03.2011.

Unterstützer und Förderer

Der BundesUmweltWettbewerb wird unterstützt von folgenden Einrichtungen:

Jahressonderpreis Mut zur Nachhaltigkeit

Für Gruppen und Schulklassen stellen die ASKO Europa Stiftung und die Europäische Akademie Otzenhausen einen speziellen Preis zur Verfügung. Das Leitwort des Sonderpreises ist Handeln aus Einsicht und Verantwortung.

Kontakt und weitere Informationen

IPN
Olshausenstraße 62, 24098 Kiel
Tel. 0431 - 54 97 00
Fax: 0431 - 8 80 31 42
E-Mail: buw@ipn.uni-kiel.de

www.bundesumweltwettbewerb.de
www.mut-zur-nachhaltigkeit.de