Umweltbildung - Natur erleben und verstehen

Was machen Fische im Winter? Welche Tiere leben in der Müritz und warum sind die Ivenacker Eichen so alt? Im Müritzeum können Sie Natur nicht nur erleben, sondern auch erforschen und verstehen lernen.

Die Geheimnisse der Natur erklären

Wie tickt Natur? - diese Frage spannend und unterhaltsam zu beantworten, gehört zu den Herausforderungen des Müritzeums, denen sich das Haus der 1.000 Seen wie viele andere Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern verschrieben hat. So stehen bei uns das Mitmachen und die Interaktion im Vordergrund, wie zum Beispiel bei unserem Mini-U-Boot, das Sie bei uns selbst steuern können.

In unseren Erlebniswelten, Sonderausstellungen und Veranstaltungen erklären wir Natur auf spielerische Weise und tragen damit zur Umweltbildung in Mecklenburg-Vorpommern bei.

Aktiv werden und mitmachen

Wer selbst zum Schutz und Erhalt von Tieren, Pflanzen und Natur beitragen möchte, hat viele Möglichkeiten aktiv zu werden, zum Beispiel als MeeresBürger oder bei der Arbeit im Freiwilligen ökologischen Jahr (FÖJ). Darüber hinaus organisiert das Müritzeum regelmäßig Aktionen, Veranstaltungen und Tage, wie den Kinderumwelttag oder den Tag des Imkers.