Oslo-Basalt 

Der Oslo-Basalt hat eine schwarze, dichte, feinkörnige Grundmasse. Die Feldspat-Einsprenglinge (Plagioklas) sind leistenförmig und bis zu 30 mm lang. Ebenso treten Augite auf. Sind keine Plagioklase erkennbar, ist die Zuordnung zum Herkunftsgebiet schwierig. In den Oslo-Basalten können auch grünliche bis rostfarbene runde Flecken auftreten, die  auf Verwitterung  des Minerals Olivin (Mg-, Fe-Silikat) schließen lassen. Gut ausgebildete Olivine sind nicht zu finden.

Es treten auch Gaslöcher auf, die dann häufig durch Mineralneubildungen ausgefüllt wurden (s. Melaphyr-Mandelsteine). Das Alter dieser Basalte beträgt > 250 Mio. Jahre (Perm). Jüngere Basaltarten sind die Schonen-Basalte.