Juravenator starki - Fossil des Jahres 2009

Fossil des Jahres 2009Im Darwinjahr 2009 wurde der Juravenator starki („Jurajäger“) zum „Fossil des Jahres“ gekürt (s. Abb. 1, 2). Bei dem „gekrönten“ Fossil handelt es sich um ein kleines Reptil - einen fleischfressenden Dinosaurier (zu den Theropoden = Echsenbecken-Dinosauriern gehörend) aus dem Oberen Jura (Malm, ca. 151 Mio. Jahre alt) der südlichen Fränkischen Alb (Altmühltal, Bayern). Sein sehr guter Fossilisationszustand ist in Europa bisher einmalig. Fundort ist ein Steinbruch in Schamhaupten (Bayern), in dem durch das Jura-Museum in Eichstätt über einen Zeitraum von 10 Jahren (1989-1998) wissenschaftliche Grabungen durchgeführt wurden. In der letzten Ausgrabungswoche gelang mit der Entdeckung des Sauriers schließlich der größte Fund.

Jurvenator starki - Fossil des Jahres 2009Zunächst wurde in sehr aufwändiger Präparation der Schädel aus dem Plattenkalk freigelegt. 2003 entschloss man sich zu weiteren Präparationsarbeiten. Das Ergebnis war das fast vollständig erhaltene Saurierskelett von ca. 70cm Länge in artikuliertem Zustand, der nach erster wissenschaftlicher Bearbeitung 2006 der Öffentlichkeit präsentiert werden konnte. Das Jura-Museum Eichstätt auf der Willibaldsburg (www.jura-museum.de) zeigt den Juravenator starki standesgemäß in einer Sondervitrine.

Erfahren Sie, warum der Juravenator starki als Jahrhundertfund gewertet wird.