Die Brunnenschnecke - Weichtier des Jahrees 2009

 Brunnenschnecke Bythiospeum husmanniAuch im Jahr 2009 wurde eine Schnecke zum Weichtier des Jahres gekürt. Mit der Husmanns (C. Boettger 1963) wählte man einen Vertreter aus der Familie der Zwergdeckelschnecken. Sie ist die nördlichste Brunnenschnecke Deutschlands, die im flussbegleitenden Grundwasserstrom der Ruhr in Nordrhein-Westfalen als eigenständige Art vorkommt. Damit soll stellvertretend auf die wenig bekannte Lebewelt des heute zunehmend bedrohten unterirdischen Lebensraums im Grundwasser der Fluss-Schotter und des Karsts aufmerksam gemacht werden. Husmanns Brunnenschnecke ist eine Indikatorart für extrem sauberes Grundwasser. Die Schnecke mit ihrem turmförmigen weißlichen Gehäuse wird etwa 2 mm groß. Die Tiere ernähren sich von organischen Resten und Mikroorganismen (wie z.B. Bakterien), die sie von den Steinen schaben auf denen sie kriechen.