Das Mauseöhrchen - Weichtier des Jahres 2008 

Mäuseöhrchen Myosotella myosotisZum „Weichtier des Jahres 2008 wurde eine Art gewählt, die ausschließlich auf küstennahen Salzwiesen vorkommt. Das Mauseöhrchen (Draparnaud 1801) ist eine kleine Schnecke von 5–11 mm Größe und wurde in Mecklenburg-Vorpommern bisher nur in der Wismarer Bucht gefunden. Der optimale Salzgehalt für Wachstum und Reproduktion beträgt 1,8%. Mäuseöhrchen ernähren sich von Kieselalgen und Detritus auf und im Schlick. Ihren Kalkbedarf zum Aufbau Ihres Gehäuses decken die Tiere durch das Benagen leerer Krebspanzer und Schneckenhäuser sowie der Kalkgehäuse von Einzellern.