Fisch des Jahres

Der Fisch des Jahres wird seit 1984 gekürt. Von 1984 bis 1990 wurde die Art von der Petri-Stiftung benannt. Seit 1991 wird die Initiative, in jedem Jahr eine bestimmte Art zum Fisch des Jahres zu wählen, vom Verband Deutscher Sportfischer e.V. (VDSF) und vom Österreichischen Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz (ÖKF) gemeinsam ergriffen.

Fische des Jahres vorangegangener Jahre

1984: Bachschmerle
1985: Bitterling
1986: Schneider
1987: Schlammpeitzger
1988: Bach- und Flussneunauge
1989: Groppe
1990: Bachforelle
1991: Elritze
1992: Atlantischer Lachs
1993: Kabeljau
1994: Nase
1995: Europäischer Aal
1996: Meerforelle
1997: Äsche
1998: Strömer
1999: Nordseeschnäpel
2000: Atlantischer Lachs
2001: Europäischer Stör
2002: Quappe
2003: Barbe
2004: Maifisch
2005: Bachforelle
2006: Groppe
2007: Schleie

Erfahren Sie mehr über die Fisches der vergangenen Jahre, z.B. den Bitterling - Fisch des Jahres 2008, den Aal - Fisch des Jahres 2009 oder die Karausche, die im Jahr 2010 zum Fisch des Jahres gekürt wurde.