Die Vogelsammlung

VogelsammlungWenige Präparate und Eier aus dem Besitz Hermann von Maltzahns bildeten 1866 den Grundstock der Naturhistorischen Sammlung. Den ersten bedeutenden Zuwachs stellte 1869 die aus dem Nachlass angekaufte Vogelsammlung des Bützower Forstmeisters L. v. Grävenitz dar.

Im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts unterstützten vor allem Ornithologen aus dem „Verein der Freunde der Naturgeschichte in Mecklenburg“ die Arbeit des Museums, unter ihnen der Arzt F. Schmidt (Wismar), Pastor H.D.F. Zander (Barkow) sowie die Präparatoren S. N. Steenbock (Rostock) und C. Knuth (Schwerin). Aus den zahlreichen Sammlungszugängen sind insbesondere drei größere Sammlungen hervorzuheben, die mehr als 100 Vogelpräparate umfassende Sammlung des Ornithologen Otto Held, die aus dem Nachlass des Schweriner Hofpräparators Carl Knuth stammenden Vogelpräparate und eine 1004 Vogelbälge umfassende Sammlung aus Serrahn.

Bei Auflösung der Naturschutzstation der Bezirksverwaltung Neubrandenburg in Serrahn 1991, wurde die wertvolle Sammlung übergeben. Sie enthält teilweise recht umfangreiche Serien, die für vergleichende wissenschaftliche Untersuchungen von unschätzbarem Wert sind. Unter den Bälgen befindet sich auch ein Blauschwanz, der als Erstfund für das Gebiet der DDR registriert worden war.

Durch Neupräparation und durch die Übernahme von Sammlungsgut erhält die Vogelsammlung ständig neues Belegmaterial. Insgesamt umfasst sie heute mehr als 3.000 Standpräparate und Bälge, rund 4.000 Gelege mit mehr als 11.000 Eiern, ca. 670 Rupfungen und mehr als 270 Skelette.

Ihre Fragen zur Vogelsammlung und ihren Exponaten beantworten Ihnen Renate Seemann per Telefon unter (03991) 63368-13 oder per E-Mail unter r.seemann@mueritzeum.de sowie der Präparator Frank Seemann unter Telefon unter (03991) 63368-14 oder per E-Mail unter f.seemann@mueritzeum.de

Katalog  VogelsammlungWer mehr über die Vogelsammlung und ihre Geschichte erfahren möchte, dem sei der Katalog zur Sammlung, erschienen als Veröffentlichung des Müritzeums 18/2011, empfohlen.

Literatur zum Nachschlagen

Die Fachbibliothek der Naturhistorischen Landessammlungen im Müritzeum verfügt über einen reichen Bestand an naturkundlicher Fachliteratur und Mecklenburgica. Für den Fachbereich Ornithologie stehen neben aktueller Bestimmungsliteratur und Nachschlagewerken auch eine Vielzahl klassischer ornithologischer Werke des 19. Jahrhundert zur Verfügung.

Aktuelle Zeitschriftenreihen zur Ornithologie

Die aufgeführten Zeitschriftenreihen werden im Rahmen des Schriftentausches ständig ergänzt. Darüber hinaus gibt es einen Bestand an historischen ornithologischen Fachzeitschriften.