Müritz-Nationalpark: Vorreiter in Sachen Artenschutz

Müritz National ParkDem Nationalpark kommt durch den Verzicht auf menschliche Eingriffe eine besondere Bedeutung beim Artenschutz zu, denn dieser ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg, das Artensterben in Deutschland aufzuhalten.

Lebende Erfolge liefern den Beweis

Europäischer Flusskrebs (Astacus astacus)So konnten beispielsweise im Falle des  Edelkrebs, den Sie auch in unseren Aquarien im Müritzeum beobachten können, wieder größere Bestände in den Seen des Nationalparkgebiets registriert werden.

Im Bereich der Moore konnten Erfolge bei Libellenarten erzielt werden, denn seit kurzem sind wieder 25 Arten am Zotzensee heimisch - das ist ein großartiges Ergebnis.

Artenreichtum in Deutschland

In Deutschland ist der Artenreichtum relativ groß. Immerhin sind ca. 48.000 Tierarten und etwa 28.000 Pflanzenarten hier heimisch. Auch werden immer wieder neue Arten entdeckt, die bislang unbekannt waren. Dennoch ist die Entwicklung negativ. Immer noch sterben mehr Arten aus, als neue entdeckt werden. Insbesondere der Klimawandel wird dafür verantwortlich gemacht.