Müritz-Nationalpark  - Weltnaturerbe!

Buchenwald Müritz NationalparkNaturnaher Tourismus ist in der Mecklenburgischen Seenplatte ist eng mit dem Nationalpark Müritz verbunden. Um so wichtiger ist es, die Bedeutung der Natur weiter ins rechte Licht zu rücken. Das Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern schlug erfolgreich den Serrahner Buchenwald als Weltnaturerbe der UNESCO vor. Zusammen mit den Buchenwäldern in den Nationalparken Jasmund, Hainich und Kellerwald-Edersee und dem Grumsiner Forst im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin bildet der einmalige Buchenwald im Müritz Nationalpark das UNESCO-Welterbe-Gebiet. Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus lies es sich nicht nehmen, zusammen mit dem Müritz-Nationalparkamt durch den Serrahner Forst zu führen. Weitere deutsche Buchenwälder, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören:

Dass Mecklenburg-Vorpommern Dr. Backhaus Müritz Nationalparkeine Vorreiterrolle im naturnahen Erlebnistourismus spielt, wird deutlich, weil es das einzige Bundesland ist, das zwei Gebiete für die Auszeichnung zum Weltnaturerbe der UNESCO aufzuweisen hat. Die Kriterien sind streng; bislang ist nur die Grube Messel als einziges Weltnaturerbe in Deutschland anerkannt.

Schutz und Bedeutung dieser einst für Mecklenburg-Vorpommern typischen Baumart sollen hervor gehoben werden. Die Buchenwälder würden ohne Eingriffe des Menschen heute ca. 2/3 der gesamten Fläche Mitteleuropas einnehmen. In Mecklenburg-Vorpommern wären sogar 4/5 der Fläche mit Buchen (lat. fagus) bedeckt. Buchenwälder sind idealer Hort für tausende Tier- und Pflanzenarten.

Viele spannende Informationen über Buchen und anderen Baumarten erhalten Sie in den Erlebniswelten des Müritzeums erleben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.