Weltrekord im Bau einer Pyramide aus Dominosteinen

Der Warener Kevin Pöhls hat es sich für die Winterferien zur Aufgabe gemacht den aktuellen Weltrekord (16.678 Steine) im Bau einer Pyramide aus Dominosteinen zu knacken. Unterstützung bekommt er dabei von dem Stuttgarter Tobias Demuth. Die beiden jungen Männer wollen den Rekord aber nicht nur knacken, sondern mit über 40.000 Steinen einen neuen Rekord für die Ewigkeit aufstellen.

Tag 1 - 02.02.2015Domino

Die erste von 26 Kisten mit Dominosteinen ist schnell verbaut. Tagesziel soll eine Pyramide mit einer Grundfläche von 22 x 22 Steinen sein (ca. 7.300). Kurzzeitig war das Projekt aber schon am ersten Tag in Gefahr, eine kleine Unachtsamkeit hat gereicht und ein Stein ist in die Pyramide gefallen. Zum Glück aber ohne Folgen.

Tag 2 - 03.02.2015Tag 2

Nachdem die Schrecksekunde vom gestrigen Tag gut verdaut wurde, sind die beiden Jungs wieder fleißig am Stapeln. Rückenwind bekommen Tobias und Kevin auch von Warens Bürgermeister Norbert Möller der Zwischenzeitig in der Multivision des Müritzeums vorbeischaute, um ihnen viel Erfolg zu wünschen. Mittlerweile ist die Spitze schon auf über einen Meter angewachsen.

Tag 3 - 04.02.2015Tag 3 auf der Jagd nach dem Weltrekord

Startschuss für Tag drei. Die Pyramide hat jetzt eine Grundfläche von 25 x 25 Dominosteinen. Die 10.000er Marke ist damit von Kevin und Tobias schon geknackt. Jetzt fehlen nur noch 6.500 Steine bis zum bestehenden Weltrekord.

Go, Go, Go!!!


... auf ein NeuesUnd dann war es passiert. Eine kleine Unachtsamkeit und 12.000 Dominosteine vielen zu Boden. Aber Bange machen gilt nicht. Nachdem der Schock verdaut, die Dominosteine aufgeräumt und eine neue Strategie beschlossen wurde, heißt es jetzt wieder Stein für Stein aufstellen. Mut macht den Tobias und Kevin unter andrem der Fakt, dass alle bisherigen 3D Dominio Rekord-Pyramiden erst im zweiten Anlauf zustanden, gekommen sind.

Tag 4 - 05.02.2015Wiederaufbau

Tagesmotto für den Tag 1 nach dem Crash: Neues Spiel, neues Glück - wobei es hier mehr um Geschick als um Glück geht. Die große Herausforderung für unsere Domino-Bauer besteht jetzt darin, die durch den Crash verloren gegangene Zeit aufzuholen und dabei aber nicht die Genauigkeit zu vernachlässigen. Das Ergebnis lässt sich mittlerweile wieder sehen und die Pyramide wächst und wächst. Wir sind gespannt, bei wie viel Steinen Kevin Pöhls und Tobias Demuth am Ende des vierten Tages stehen.

Tag 5 - 06.02.2015

Nach gut 11 Stunden arbeitWeltrekord - Tag 5blicken Tobias und Kevin zufrieden auf ihren zweiten Anlauf. 7.500 Steine stehen am Anfang des fünften Tages auf der Habenseite. Auch bei der zweiten Pyramide gilt es jeden Stein mit absoluter Konzentration zu setzten. Aber selbst dann hat so ein Weltrekordversuch immer noch seine Tücken. Nicht jeder der 2,4 cm langen und 0,7 cm breiten Steine ist qualitativ einwandfrei. Und so gab es auch gestern wieder eine Schrecksekunde, als sich Stein aus der Konstruktion gelöst hat.

Wir sind gespannt, wie der Tag läuft.

Tag 6 und 7 - 07.02 und 08.02.2015

Echte Weltrekordjäger kennen kein Wochenende! So haben Kevin Pöhls und Tobias Demuth weiter an ihrem Ziel, den aktuellen Weltrekord (16.678 Steine) im Bau einer Pyramide aus Dominosteinen zu überbieten, gearbeitet. Das Resultat des Wochenendes kann sich echt sehen lassen. Die Pyramide hat jetzt eine Höhe von ca. 1,45 m. Die Baugeschwindigkeit hat sich aber deutlich verlangsamt, da die Beiden kein Risiko eingehen wollen - denn jeder Stein könnte der Letzte sein und nach dem ersten gescheiterten Versuch ist man vorsichtig optimistisch.  

Tag 6 auf dem Weg zum WeltrekordTag 7 auf dem Weg zum Weltrekord

Tag 8 - 09.02.2015

Knapp 31 Arbeitsstunden stecken jetzt schon in dem Weltrekordprojekt von Kevin und Tobias. Die Pyramide hat aktuell eine Grundfläche von 29 x 29 Dominos. Ziel, und damit neuer Weltrekord im Bau einer Pyramide aus Dominosteinen, ist eine Grundfläche von 30 x 30 Steinen. Leider mussten die Beiden von ihrem ursprünglichen Plan abrücken. Zum einen birgt jede weitere Schicht das Risiko, dass die Pyramide einstürzt und der Rekord futsch ist und zum anderen ist die Qualität der extra für den Weltrekord angeschafften Dominosteinen mangelhaft, dass ein Großteil der Steine aussortiert werden musste. Damit sich Kevin und Tobias wirklich ins Guinness Buch der Rekorde eintragen können muss die Pyramide unter Aufsicht eines Notars kontrolliert zum Einsturz gebracht werden.

Tag 8 der Rekord ist Greifbar nahKevin (1,90m) und die Pyramide

Tag 9 - 10.02.2015

18.443, 18.444 und 18.445 - geschafft. Die Pyramide mit einer Grundfläche von 30 x 30 Dominosteinen steht. Sichtlich erleichter und mit einem Ruhepuls von weit über 100 fallen sich Tobias und Kevin in die Arme. Der wichtigste Teil ist geschafft und der aktuelle Rekord um 1.770 Steinen überboten. Dass es wegen Qualitätsproblemen mit den Steinen für das ursprüngliche Ziel nicht gereicht hat, ist den beiden jetzt völlig egal - Rekord ist Rekord. Die nächsten Tage wollen sie jetzt ganz entspannt angehen und noch einige Motive aus Dominos um die Rekord-Pyramide drum herum bauen. Am Samstag den 14.02.2015 fällt dann um 14 Uhr im Müritzeum der Startschuss zum eigentlichen Weltrekord. Unter Aufsicht eines Notars werden dann die 59 Ebenen der 147,5 Kilogramm schweren Pyramide kontrolliert zum Einsturz gebracht. Wir sind gespannt.

Entspurt auf dem Weg zum Weltrekord Noch fix Datum und Unterschrift auf den letzten Stein

Tag 10 und 11 - 11 und 12.02.2015

Die Rekord-Pyramide steht! Kevin und Tobias haben sich jetzt ran gemacht und zaubern mit den restlichen Steinen noch einige Flächen, Figuren und Logos, damit es beim offiziellen Weltrekord-Termin am 14.02.15 um 14 Uhr im Müritzeum noch einige Showeffekte drum herum gibt."Jetzt steht auf jeden Fall wieder der Spaß im Vordergrund", meint Tobias.

Die restlichen Steine werden für Showeffekte verbaut

Tag 12 - 13.02.2015

Freitag der 13te! Wir wollen Final Countdownnichts beschreien - es steht alles. Neben der 30 x 30 Pyramide haben Kevin und Tobias noch eine Pyramide von 20 x 20 und 10 x 10 Steinen als Grundfläche gebaut. Jetzt kann man sehr gut die Größenunterschiede sehen. Bis morgen 14 Uhr sind noch Kleinigkeiten zu erledigen. Wir freuen uns auf morgen und hoffen, dass Ihr auch gegen 14 Uhr im Müritzeum dabei seid, wenn der Rekord fällt.