Großreuse am Herrensee - so funktionert Fischfang im See

Fish HuntingPünktlich zur Sommersaison kann ein interessantes Ausstellungsobjekt auf dem Außengelände, zwischen dem Haus der 1000 Seen und dem Haus der Sammlungen bestaunt werden. Es handelt sich um eine originale Großreuse, einem traditionellen und auch heute noch sehr wichtigen Fanggerät der Binnenfischerei.

Diese wurde zur Anschauung außerhalb des Wassers, auf einem begehbaren Rasengelände, aufgestellt und kann von jedem Besucher im wahrsten Sinne des Wortes begriffen werden. Das Objekt ist eine Ergänzung zur Dauerausstellung „Fischfang und Fischzucht an der Müritz“, welche sich im Aquarium, im Haus der 1000 Seen, befindet.

Mit Hilfe von langen, schmalen Holzpfählen (Reusenstangen) wird eindrucksvoll gezeigt, wie die über zwei Meter hohen Netzwände der so genannten Flügel und des Leitnetzes gestellt werden. Diese Netzwände versperren im Wasser den Fischen den Weg und leiten sie in die eigentliche Reuse hinein. Die Reuse ist ein trichterartiges, langes Netz mit einzelnen Fangkammern (Häuser). Diese werden durch große, runde Bügel offen gehalten. Daher wird diese Reuse auch Bügelreuse genannt. In jeder Fangkammer befindet sich eine „Kehle“. Die Kehlen sind wiederum trichterartige Netzverengungen, durch welche die Fische hineingelangen, aber kaum wieder heraus. Am Ende der Reuse befindet sich der Reusensack, auch „Steert“ genannt. Hier sammeln sich die gefangenen Fische und können nach Bedarf entnommen werden.

Damit in diese, auf dem Land befindlichen Reuse, keine Vögel hineingelangen, wurde die erste Kehle mit einer Acrylglasscheibe verschlossen. Vögel könnten nämlich mit diesem Fanggerät in der gleichen Art und Weise gefangen werden, wie Fische. Exakt die  Anordnung der Reusenpfähle, so wie sie sich auf dem Land befindet, wurde zusätzlich in den unterhalb der Ausstellungsfläche liegenden Herrensee gestellt. Dadurch ist ein Vergleich möglich, wie wenig von diesem gewaltigen Fanggerät sonst über der Wasseroberfläche zu sehen ist.

Interessant ist auch die Ausstellung im Müritzeum zu Fischfang & Fischerei.