Hohenzieritz

Hohenzieritz mit seinen Ortsteilen Prillwitz und Zippelow bilden eine Gemeinde im Süden Mecklenburg-Vorpommerns, die von der Stadt Neustrelitz verwaltet wird. Bekannt ist Hohenzieritz für sein Schloss, in welchem 1810 Königin Luise von Preußen, geborene Herzogin von Mecklenburg-Strelitz und Gemahlin von  König Friedrich Wilhelm von Preußen, stirbt.

Schloss und Schlosspark Hohenzieritz

Schloss Hohenzieritz - Nationalparkamt MüritzDie Geschichte des Schlosses begann mit dem Bau eines einstöckigen Gutshauses von 1747 bis 1751 für Johann Christian von Fabian. 1770 ging dieses Gutshaus an die Strelitzer Herzöge zurück. 1790/1791 ließ Großherzog Karl II die Anlage erweitern und zu einem Schloss ausbauen. Heute, nach einer umfangreichen Sanierung im Jahre 2000, ist es der Sitz der Nationalpark-Verwaltung (Müritz Nationalpark) . Die Königin-Luise-Gedenkstätte und der Park sind für Besucher frei zugänglich.

Schmiede mit Museum

Die Schmiede wurde noch bis 1961 genutzt. Heute beherbergt sie eine Heimatstube und eine Luisenkammer.

Liepser Schlösschen und Jagdschloss Prillwitz

Das Liepser Schlösschen mit seiner hervorragend gepflegten Gartenanlage ist heute ein Gasthaus in historischer Kulisse.